Fahrschule Learn-Drive.ch Logo
Deine Fahrschule in Bern
    VKU • Fahrstunden

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemein

Der Auftraggeber, welcher die Dienstleistung der Fahrschule Learn-Drive.ch in Anspruch nimmt, wird folgend Kunde genannt.

Sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und Learn-Drive werden durch die vorliegenden AGB’s geregelt.
Gerichtsstand ist am Sitz der Fahrschule.
Die Fahrschule behält sich das Recht vor, den Kunden an dessen Wohnort zu belangen.

Die AGB’s kommen bei sämtlichen Online-Anmeldungen wie auch den praktischen Auto-Fahrlektionen zur Anwendung.
Der Vertrag tritt nach Anmeldung online, bzw. mit der ersten Fahrlektion (mündlich, telefonisch, per SMS, E-Mail oder online) in Kraft.

Mit der Kursanmeldung bestätigt der Kunde die AGB’s gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

Die Kunden haben die Einrichtungen der Fahrschule mit grösster Sorgfalt zu gebrauchen.
Bei Missbrauch werden entstandene Schäden dem Verursacher verrechnet.

Während des praktischen Fahrunterrichts ist der Kunde im Fahrschulfahrzeug durch obligatorische Versicherungspauschale an entstandenen Schäden automatisch versichert.

Bei VKU Kursen ist die Versicherung Sache des Kunden und haftet somit für von ihm verursachte Schäden selbst.

2. Kurswesen

Der Kunde ist verpflichtet bei seiner Anmeldung wahrheitsgetreue Angaben zu machen. Der Kursteilnehmer muss im Besitz eines gültigen Lernfahrausweises sein. Eine Kursanmeldung gilt als verbindlich. Nach erfolgter Anmeldung erfolgt die Anmeldebestätigung in elektronischer Form.

Der Kursteilnehmer muss bei den VKU-Kursen stets den Lernfahrausweis mitführen. Diese Vorgabe gilt ohne Aufforderung oder Nachfragen des Instruktors.

3. Abmeldung/Verschiebung und versäumte Kurse

Abmeldung/Verschiebung bis 11 Tage vor Kursbeginn = Kostenlose Stornierung
Abmeldung/Verschiebung 10 – 6 Tage vor Kursbeginn = 50% des Kursgeldes
Abmeldung/Verschiebung 5 Tage oder kürzer = 100% des Kursgeldes

In Fällen von Krankheit oder Unfall ist bis Kursbeginn ein Arztzeugnis vorzulegen. Nachträglich eingereichte Arztzeugnisse können nicht mehr berücksichtigt werden.

Wird ein Teil des Kurses unentschuldigt ausgelassen, ist die Kursgebühr zu 100% geschuldet. Der angemeldete Kurs muss vollständig wiederholt und erneut zu 100% bezahlt werden. Es besteht kein Anspruch auf Teilvergütungen allfällig besuchter Kursteile. Bestätigungen sowie Registrierungen beim Strassenverkehrsamt werden nur bei vollständigem Kursbesuch abgegeben und übermittelt.

Wird ein oder mehrere Kursteile durch den Kunden verspätet angetreten, kann der Kunde nicht auf die Bestätigung des besuchten Kurses zählen.

Es besteht kein Anspruch auf die Rückvergütung des Kursgeldes.

Kein Anspruch besteht ebenfalls, den Kurs zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen und das Kursgeld zu übertragen.

Nichtbezahlte Kursgebühren sind zu 100% geschuldet.

4. Kursausschluss

Ein Kursausschluss kann begründet vorgenommen werden, wenn der Kunde:

den Lernfahrausweis nicht dabei hat, Stören des Kursunterrichtes, Konsum von Alkohol und Drogen, Medikamentenmissbrauch, verwerfliche Äusserungen, Belästigung, Sachbeschädigung, Diebstahl etc...
Es besteht kein Schadenersatz seitens des Kunden.

5. Zahlung

Die Rechnung zu den Kursen ist bei Kursbeginn in bar zu bezahlen und berechtigt zur Kursteilnahme.

Ist der geschuldete Betrag bis Kursende nicht beglichen, wird keine Kursbestätigung ausgestellt.

Eine Nachregistrierung kostet in diesem Fall 70.—

Allfällige Mahngebühren und Inkassokosten werden vollumfänglich dem Kunden verrechnet.

6. Organisation

Aus organisatorischen Gründen behält LEARN-DRIVE sich das Recht vor, Kurse terminlich wie zeitlich zu verschieben, zusammenzulegen oder zu annullieren.

Es besteht in diesem Fall kein Anspruch auf Schadenersatz. Die Kursplätze werden in Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

7. Ablehnung

Die Fahrschule Learn-Drive behält sich das Recht vor, Kursanmeldungen und Fahrstunden von Kunden begründet abzulehnen.
Dies kann z.B. bei geschuldeten Rechnungen sowie Fahrunfähigkeit der Fall sein.

8. Fahrlektionen

Der Lernfahrausweis muss vom Kunden bei sämtlichen Fahrlektionen mit Learn-Drive sowie auch an der praktischen Führerprüfung mitgeführt werden. Diese Vorgabe gilt ohne Aufforderung oder Nachfragen des Fahrlehrers.

Der Kunde verpflichtet sich mit den AGB’s in fahrfähigem Zustand (keine Drogen, Alkohol, Medikamente, Übermüdung, Stress etc….) zu den Fahrlektionen anzutreten. Ist dies nicht der Fall, kann die Fahrschule den Fahrunterricht unter voller Kostenfolge für den Kunden abbrechen.

Die obligatorische und kostenpflichtige Versicherung von Learn-Drive ist ab der ersten Fahrstunde geschuldet und 2 Jahre gültig. Bei vorzeitigem Abbruch der Fahrausbildung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Versicherungsbeitrages.

Die Zahlung von Fahrlektionen und Abo’s:
- Abonnemente müssen spätestens nach der ersten Fahrstunde einbezahlt sein.
- Einzellektionen müssen nach der Fahrlektion bar bezahlt werden.
- Die Administrations- und Versicherungsgebühr ist mit der ersten Fahrstunde geschuldet.

LEARN-DRIVE behält sich das Recht vor, bei nicht fristgemäss einbezahlten Abonnementen die Fahrausbildung zu unterbrechen.

Eine Fahrlektion dauert bei Learn-Drive 45 Minuten.
Die Mindestfahrdauer beträgt 1.5 Lektionen, was 1er Stunde 8 Minuten entspricht.

Eine Fahrlektion beinhaltet folgende Punkte:
Begrüssung, Rückblick, Zielsetzung heutige Lektion, praktischer Teil, Reflexion, Aussicht, Terminvereinbarung und Verabschiedung.

Vereinbarte Termine zu Fahrstunden müssen mindestens 24 Stunden vor Beginn telefonisch abgesagt werden.

Absagen via Whatsapp, SMS, Mail etc… sind ungültig und können nicht akzeptiert werden und werden vollumfänglich verrechnet.

Zu spätes Erscheinen zu vereinbarten Terminen geht zu Lasten des Kunden.

Absagen im Krankheitsfalle weniger als 24 Stunden:
In diesem Falle ist gleichentags Arztzeugnis einzureichen.

Vergessen der Fahrstunde hat die vollumfängliche Bezahlung der vereinbarten Fahrstunde zur Folge.

9. Änderungen der AGB’s

Die Fahrschule Learn-Drive behält sich das Recht vor, Änderungen und/oder Ergänzungen an den AGB’s vorzunehmen.

Bern, 1. März 2018
Fahrschule LEARN-DRIVE.CH

Fahrlehrer
Reini Schütz

Du kannst mich telefonisch kontaktieren:

   079 / 599 76 90

Falls ich Deinen Anruf nicht gerade entgegen nehmen kann, rufe ich Dich bei nächster Gelegenheit zurück.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Ausserdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden